Achsgetriebeöle

getriebeoel

Was leistet Getriebeöl für Achsen? In jedem Fahrzeug sind Achsen verbaut und in der Regel hat man eine Achse, die angetrieben wird. Wo Antrieb ist, da ist Bewegung – wo Bewegung ist, da wird Getriebeöl benötigt. Die Kraft des Motors wird mittels Achsgetriebe auf die Antriebsachse umgeleitet. Diese überträgt die Kraft dann auf die Antriebsräder. Das Achsgetriebe liegt zwischen den Rädern, die angetrieben werden

Schaltung im Auto

Die Notwendigkeit von speziellem Getriebeöl für das Achsgetriebe

getriebeoelDas Achsgetriebe ist zuständig für das flüssige Schalten in die einzelnen Gänge der Gangschaltung. Damit die Gänge sich bei der häufigen Benutzung nicht so schnell abnutzen, sind sie im Inneren mit Getriebeöl überzogen. Um die Gänge überhaupt schalten zu können, sind im Achsgetriebe viele sich bewegende Teile, besonders Zahnräder unterschiedlichster Ausprägung. Diese Zahnräder sorgen für eine optimale Übersetzung der Motorkraft auf die Antriebsachse. Das Getriebeöl verhindert eine zu hohe Reibung an den sich bewegenden Teilen.

Wichtig ist, dass der Schmierfilm immer erhalten bleibt, also nicht „reißt“. Dadurch käme es zu Abrieb der metallischen Oberflächen. In der Folge würde die Funktion dieser Teile zunehmend eingeschränkt. Der Schmierstoff selbst würde durch den Abrieb verunreinigt. Die Verunreinigungen können sich absetzen und beispielsweise ein Ventil verstopfen. Dichtungen können spröde werden und ihre Funktion nicht mehr aufrechterhalten – es kommt zu Leckagen. Da aber für einen reibungslosen Betrieb ein hoher Druck des Getriebeöls im System Voraussetzung ist, würde es in diesem Bereich ebenfalls zu Problemen kommen. Daher ist es von hoher Bedeutung, die Herstellervorgaben zu beachten!

Jeder Fahrzeughersteller gibt in der Betriebsanleitung vor, welche Art von Getriebeöl zu verwenden ist. Diese Vorgaben sollten unbedingt eingehalten werden! Das vorgegebene Getriebeöl ist genau auf das Achsgetriebe abgestimmt und so konzipiert, dass es einen reibungslosen Betrieb gewährleistet. Der Einsatz des richtigen Getriebeöls ist letztlich der Garant für die Langlebigkeit des Fahrzeugs. Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen den Stand des Getriebeöls und füllen Sie bei Bedarf nach. Halten Sie die Wechselintervalle ein. Ihr Achsgetriebe wird es Ihnen danken und Sie mit Zuverlässigkeit belohnen!

Der Inhalt der Seiten von getriebeoel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen. Download Getriebeöl PDF … >>

Zurück zur Getriebeöl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.